Diese Seite ausdrucken

Allgemeine Verkaufsbedingungen

1. Einleitung

1. ACCOR SA betreibt die Webseite www.accorhotels.com für die Hotelreservierungen der ACCOR Gruppe.

2. Über die Webseite kann die Zimmerreservierung in Hotels verschiedener Marken der Accor Gruppe vorgenommen werden.

3. Die Reservierung kann auch über mobile Dienste (mobile Internetseiten und Anwendungen) vorgenommen werden.

4. Andere Dienstleistungen können über die Webseite www.accorhotels.com bei den ACCOR-Partnern reserviert werden. Die Reservierung erfolgt direkt zwischen dem Kunden und den ACCOR-Partnern.

5. Der Kunde erklärt, von ACCOR SA alle notwendigen Informationen auf der Webseite www.accorhotels.com erhalten zu haben.

6. Jede Reservierung über die Website www.accorhotels.com oder über die mobilen Dienste setzt die Abfrage und uneingeschränkte Annahme der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Geschäftsbedingungen für den reservierten Tarif voraus.

7. Die Zustimmung zu den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Geschäftsbedingungen für den reservierten Tarif seitens des Kunden erfolgt bei Reservierung; Reservierungen sind nur mit dieser Zustimmung möglich.

8. Der Kunde kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen über die Standardfunktionen seines Browsers oder Rechners speichern und ausdrucken.

9. Auf der Webseite stehen folgende Informationen zur Verfügung:

10. Vor der Bestellung der Leistungen gibt der Kunde an, dass er diese Leistungen für seinen persönlichen Bedarf bucht.

11. Als Verbraucher besitzt der Kunde besondere Rechte, die beeinträchtigt würden, wenn er die Leistungen nicht für persönliche Zwecke buchen würde.

12. Alle auf der Webseite www.accorhotels.com verfügbaren Informationen erscheinen in französischer Sprache sowie in mehreren anderen Sprachen.

13. Der Kunde erklärt, voll rechtsfähig zu sein, um sich in Bezug auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbededingungen zu verpflichten.

Oberer Bildschirmrand

2. Definitionen

Die nachstehenden Begriffe haben folgende Bedeutung:

« Empfangsbestätigung »:
Von www.accorhotels.com an den Kunden gesendete E-Mail, in der die vom Kunden vorgenommene Reservierung kurz zusammengefasst und ihr Erhalt von www.accorhotels.com bestätigt wird.
« Reservierungsbestätigung »:
elektronisches Dokument, in dem die Eigenschaften der vom Kunden via Internet gebuchten Leistungen kurz zusammengefasst sind, und über das er gegebenenfalls seine Kreditkartennummer bei Vorauskasse oder Garantie eingeben kann. Durch die Annahme der Reservierungsbestätigung wird der Kunde vertraglich verpflichtet.
« Kunde »:
natürliche Person, die für persönliche oder berufliche Zwecke handelt, jedoch ohne Beziehung zur Hoteltätigkeit.
« E-Mail »:
jede über ein öffentliches Kommunikationsnetz gesendete Nachricht in Form von Text, Sprache, Ton oder Bild, die auf einem Server des Netzwerks oder auf dem Rechner des Empfängers gespeichert wird, bis dieser die Nachricht gelesen hat.
« Reservierungsanfrage »:
vom Kunden über mobile Dienste oder über Internet vorgenommene Reservierungsanfrage für Hotelzimmer.
« Partner »:
Anbieter von Leistungen, die über die Webseite www.accorhotels.com zugänglich sind, und insbesondere Reiseveranstalter, Mietwagenfirmen, Anbieter von Bahn- oder Flugzeugtickets.
« Online-Reservierung »:
Hotelzimmerreservierung über einen Reservierungsschein auf der Webseite von ACCOR SA, die über die Adresse www.accorhotels.com zugänglich ist.
« Dienst »:
Hotelzimmerreservierung, deren Hauptmerkmale auf der Webseite www.accorhotels.com aufgeführt sind.
"Mobile Dienste":
Gesamtheit der Dienste und Protokolle für den Internetanschluss über mobile Geräte und insbesondere für die Abfrage und die Reservierung der von Accor SA bereitgestellten HotelLeistungen.
« Webseite »:
von ACCOR SA im Internet betriebener elektronischer Dienst, der über die Adresse www.accorhotels.com zugänglich ist.

Oberer Bildschirmrand

3. Vertragsgegenstand

1. In den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die Rechte und Pflichten der Parteien im Rahmen der Fernreservierung von Leistungen, die von ACCOR SA auf ihrer Webseite www.accorhotels.com angeboten werden, festgelegt.

2. Darin werden alle erforderlichen Stufen der Reservierung und deren Verlauf zwischen den Vertragsparteien geregelt.

3. Der Kunde bestätigt, von den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Geschäftsbedingungen des reservierten Tarifs, die auf der Website www.accorhotels.com zur Verfügung stehen, Kenntnis zu haben und diese zu akzeptieren.

Oberer Bildschirmrand

4. Anwendungsbereich

1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle via Internet abgeschlossenen Reservierungen.

Oberer Bildschirmrand

5. Vertragsdauer

1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten während der gesamten Bereitstellungsdauer der Leistungen durch ACCOR SA auf der Webseite www.accorhotels.com.

2. ACCOR SA behält sich das Recht vor, die Webseite www.accorhotels.com oder den Online-Reservierungsbereich jederzeit und ohne Vorankündigung vorübergehend oder endgültig zu schließen.

3. ACCOR SA haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die sich aus diesen Änderungen und/oder einer vorübergehenden Nichtverfügbarkeit bzw. einer endgültigen Schließung der gesamten Webseite oder eines Teils der Webseite oder der damit verknüpften Dienste, darunter der Online-Reservierungsbereich, ergeben.

Oberer Bildschirmrand

6. Reservierung

1. Der Kunde wählt die auf der Webseite angebotenen Leistungen aus.

2. Der Kunde bestätigt, Kenntnis von der Art, dem Zweck und den Modalitäten für die Reservierung der auf der Website verfügbaren Leistungen erlangt und erforderliche und/oder zusätzliche Informationen zur Vornahme seiner Reservierung in einwandfreier Kenntnis der Sache angefordert und erhalten zu haben.

3. Der Kunde kann über die Website www.accorhotels.com maximal drei (3) Zimmer pro Einzelbuchung reservieren. Reservierungen für Geschäftsgruppen, Versammlungen, Seminare usw. können unter der Rubrik AccorhotelsPRO der Website www.accorhotels.com vorgenommen werden.

4. Der Kunde ist selbst für seine Auswahl der Leistungen und die Entsprechung in Bezug auf seine Anforderungen verantwortlich, so dass ACCOR SA diesbezüglich keine Haftung übernimmt.

5. Am Ende des Reservierungsprozesses gilt die Reservierung als vom Kunden angenommen.

Oberer Bildschirmrand

7. Reservierungsprozess

1. Die vom Kunden vorgenommenen Reservierungen erfolgen über einen Reservierungsschein, der online über die Webseite www.accorhotels.com oder über eine Reservierungsanfrage über mobile Dienste zugänglich ist.

2. Die Reservierung gilt ab Erhalt des Reservierungsscheins oder der Reservierungsanfrage durch ACCOR SA oder bei Online-Vorauskasse per Kreditkarte als erfolgt.

3. Der Kunde verpflichtet sich vor jeder Reservierung, die angeforderten Angaben auf dem Reservierungsschein oder der Reservierungsanfrage zu ergänzen.

4. Der Kunde bestätigt die Richtigkeit und Genauigkeit der übermittelten Angaben.

5. Der Reservierungsprozess umfasst die nachfolgenden Stufen:

  1. Stufe 1 : Hotelsuche, Zimmer- und Tarifauswahl;
  2. Stude 2 : ggf. Auswahl einer oder mehrerer Zusatzleistungen;
  3. Stufe 3 : Überprüfung von Reservierungsangaben, Gesamtpreis, geltenden Geschäftsbedingungen und etwaigen Änderungen bezüglich der Auswahl (Zimmer, Tarif, Zusatzleistung), ausschließlich bei Online-Reservierung;
  4. Stufe 4 : Angabe der Kundendaten;
  5. Stufe 5 : Abfrage und Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Geschäftsbedingungen für den reservierten Tarif;
  6. Stufe 6 : Bestätigung der Reservierung durch den Kunden.

Oberer Bildschirmrand

8. Empfangsbestätigung der Reservierung

1. Die Reservierung durch den Kunden setzt eine Empfangsbestätigung per E-Mail voraus.

2. Bei einer Online-Reservierung werden in der Empfangsbestätigung für die Reservierung per E-Mail das Vertragsangebot, die gebuchten Leistungen, die Preise, die mit dem gewählten Tarif zusammenhängenden Geschäftsbedingungen, die vom Kunden akzeptiert wurden, die Angaben zum Kundenservice und die vertraglichen Garantien sowie die Adresse des Betriebs des Verkäufers, an welche der Kunde seine Beanstandungen richten kann, zusammenfassend aufgeführt.

Oberer Bildschirmrand

9. Kundenservice

Bei Reklamationen bezüglich Ihrer Hotelreservierung bei den Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Mercure, Novotel, Suite Novotel, ibis und ibis Styles steht Ihnen unser Kundenservice montags bis freitags von 9:00 bis 18:30 Uhr (französischer Zeit) unter den folgenden Telefonnummern zur Verfügung:

- Tel.: +49 (0)6986798026
- Tel. international: +33 (0) 9 69 39 55 00
- Fax: +33 (0)1.55.69.23.13
- E-Mail : Accor.customercare.de@acc.accor-customercare.com

Die Postadresse lautet wie folgt:

ACCOR – Immeuble Atlantis
ACC 078
2 AVENUE DU LAC
91021 EVRY CEDEX
FRANCE

Bei den anderen Hotelmarken können Sie auf der Website unter "Kontakt" mit uns Kontakt aufnehmen.

Oberer Bildschirmrand

10. Stornierung oder Änderung durch den Kunden

1. Die Geschäftsbedingungen für den reservierten Tarif legen die Modalitäten für die Stornierung und/oder Änderung der Reservierung fest.

2. Sofern die Geschäftsbedingungen für den reservierten Tarif dies zulassen:
- kann die Stornierung der Reservierung direkt auf der Website www.accorhotels.com über die Rubrik "Ihre Reservierung abrufen oder stornieren" vorgenommen werden.
- kann die Änderung der Reservierung direkt beim Hotel erfolgen, dessen Telefonnummern auf der per E-Mail zugesandten Reservierungsbestätigung vermerkt sind.

3. Vorbehaltlich ausdrücklicher anders lautender Bestimmung muss der Kunde das Zimmer vor 12.00 Uhr am Tag des Endes der Reservierung verlassen. Andernfalls wird ihm eine zusätzliche Übernachtung in Rechnung gestellt.

Oberer Bildschirmrand

11. Aufenthalt im Hotel

1. In einigen Ländern verlangt die Gesetzgebung ggf., dass der Kunde bei Ankunft im Hotel ein polizeiliches Meldeformular ausfüllt. Daher wird der Kunde um die Vorlage eines Personalausweises gebeten, um zu prüfen, ob dieser das Meldeformular ausfüllen muss.

2. In einigen Hotels sind Haustiere erlaubt, sofern diese in öffentlichen Bereichen an der Leine oder im Käfig gehalten werden (um zu prüfen, ob in einem Hotel Haustiere erlaubt sind, schauen Sie bitte in die Hotelbeschreibung auf www.accorhotels.com). Aus hygienischen Gründen sind Haustiere in den Speiseräumen nicht zugelassen.

3. Der Kunde akzeptiert und verpflichtet sich, das Zimmer verantwortungsvoll zu nutzen. Zudem wird der Betreiber bei jedem Verhalten wider die guten Sitten und die öffentliche Ordnung vom Kunden verlangen, dass dieser das Hotel ohne Entschädigung und/oder - falls die Zahlung bereits erfolgt ist - ohne Erstattung verlässt.

4. In einigen ACCOR Hotels gelten interne Vorschriften für die Kunden. Der Kunde akzeptiert diese Vorschriften und verpflichtet sich, sie einzuhalten. Bei Nichteinhaltung der internen Vorschriften durch den Kunden wird der Betreiber den Kunden bitten, das Hotel ohne Entschädigung und/oder - falls bereits eine Zahlung geleistet wurde - Erstattung zu verlassen.

5. Bestimmte Hotels bieten einen WIFI-Zugang (kostenpflichtig oder kostenlos), über den die Kunden eine Internetverbindung herstellen können. Es obliegt der Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass die vom Hotel zur Verfügung gestellten IT-Ressourcen auf keinerlei Weise ohne Genehmigung des Inhabers der Rechte [in Übereinstimmung mit dem 1. und 2. Buch des französischen Gesetzes zum Schutz des geistigen Eigentums (Code de la propriété intellectuelle)] für Vervielfältigungs-, Darstellungs-, Bereitstellungs- oder öffentliche Kommunikationszwecke von Werken oder Objekten, die durch ein Urheberrecht oder ein Nebenrecht geschützt sind, wie etwa Texte, Bilder, Fotos, Musikstücke, audiovisuelle Werke oder Software und Videospiele, verwendet werden, falls eine solche Genehmigung erforderlich ist. Der Kunde ist angehalten, sich an die Sicherheitsrichtlinien des Internetanbieters des jeweiligen Hotels zu halten, inklusive der Datenschutzmaßnahmen, die zum Zwecke der Verhinderung einer illegalen Verwendung von IT-Ressourcen (oder einer anderen Bezeichnung, die in den IT-Ressourcen des Unternehmens verwendet wird) eingeleitet wurden, und des Verzichts auf jegliche Handlungen, die die Wirksamkeit dieser Maßnahmen beeinträchtigen. Wenn der Kunde sich nicht an die vorgenannten Verpflichtungen hält, macht er sich möglicherweise des Vergehens der Fälschung strafbar (Artikel L.335-3 des Code de la propriété intellectuelle), worauf eine Geldstrafe von bis zu 300.000 Euro und drei Jahre Haft stehen.

Oberer Bildschirmrand

12. Garantien

1. ACCOR SA gewährleistet die Konformität der Dienste unter den Bedingungen gemäß Artikel L. 212-1 et seq. des Code de la consommation (franz. Verbraucherschutzgesetzbuch).

2. Dem Kunden wird eine vertragliche Garantie für den Dienst gewährt.

Oberer Bildschirmrand

13. Haftung

1. Die auf der Website abgebildeten Fotos haben lediglich Hinweischarakter. Auch wenn alle Anstrengungen unternommen wurden, damit Fotografien, Grafikdarstellungen und wiedergegebene Texte zur Illustrierung der dargestellten Hotels einen möglichst genauen Eindruck der angebotenen Unterbringungsleistungen vermitteln, können insbesondere aufgrund von Änderungen der Ausstattung oder etwaiger Renovierungen Variationen möglich sein. Der Kunde ist in dieser Hinsicht zu keinerlei Reklamation berechtigt.

2. ACCOR SA kann nicht für die Nichtausführung oder die schlechte Ausführung der Reservierung im Falle höherer Gewalt, durch Einwirkung Dritter, des Kunden oder dessen Partner, darunter Nichtverfügbarkeit des Internets, verhinderter Zugang zur Webseite, äußere Eingriffe, Viren oder nicht authorisierter Vorauskasse durch die Bank des Einreichers zur Verantwortung gezogen werden.

3. Hypertext-Links können auf andere Websites als die ACCOR-Webseite verweisen. ACCOR SA übernimmt keine Haftung für den Inhalt dieser Webseiten oder die dort angebotenen Dienste.

4. Sämtliche irregulären, unwirksamen, unvollständigen oder betrügerischen Zahlungen, die dem Kunden zuzuschreiben sind, führen zur Annullierung des Auftrags auf Kosten des Kunden. Dies gilt unbeschadet zivil- oder strafrechtlicher Maßnahmen gegen Letzteren.

Oberer Bildschirmrand

14. Beanstandungen

1. Reklamationen hinsichtlich der Nicht- oder mangelhaften Ausführung von Hotelleistungen sind ACCOR SA innerhalb von 24 Stunden ab Ankunft im Hotel direkt über das Hotel oder unter den oben angegebenen Kontaktdaten des Kundendienstes schriftlich mitzuteilen.

2. Die ACCOR Hotels werden von unterschiedlichen Gesellschaftsformen der Firma ACCOR SA betrieben und sind als solche dem Kunden gegenüber für eventuelle Schäden alleinig haftbar. Auch im Falle von Rechtsstreitigkeiten muss der Kunde sich ausschließlich an die betreibende Gesellschaft des Hotels wenden, in dem er sich aufhält.

Oberer Bildschirmrand

15. Preise

1. Die Preise für die Reservierung der Leistungen werden vor und bei Reservierung angegeben.

2. Die Preise gelten pro Zimmer für die Anzahl der ausgewählten Person(en) und Termin(e).

3. Die Preise werden dem Kunden mit der gesetzlichen Mehrwertsteuer und in der Handelswährung des Hotels (kann sich in bestimmten Fällen von der lokalen Währung des Hotels unterscheiden) bestätigt. Sie gelten nur für die auf der Website angegebene Dauer.

4. Erfolgt die Bezahlung des Hotels in einer anderen Währung als der bei der Reservierung bestätigten, gehen die Wechselgebühren zu Lasten des Kunden.

5. Alle Reservierungen sind, unabhängig davon, wo sie getätigt wurden, in der lokalen Währung des Hotels zahlbar, außer im Fall von Sonderbestimmungen vor Ort.

6. Vorbehaltlich anders lautender Angaben sind zusätzliche Leistungen (Frühstück, Halbpension, Vollpension...) nicht im Preis enthalten.

7. Die für jeden Preis angegebene Kurtaxe ist direkt vor Ort im Hotel zu entrichten, ausgenommen bei Online-Vorauskasse; hier kann die Kurtaxe bereits enthalten sein.

8. In den Preisen ist die am Auftragstag anwendbare Mehrwertsteuer berücksichtigt.

9. Die Umrechnung in eine Fremdwährung erfolgt als Hinweis und ist nicht verbindlich. Es wird nur die bei der Reservierung bestätigte Währung garantiert.

10. Die Umrechnung in eine Fremdwährung hat lediglich Hinweischarakter und ist nicht bindend. Es wird nur die bei Ihrer Reservierung bestätigte Währung garantiert (unterscheidet sich diese Währung von der des Hotels, gehen eventuelle Wechselgebühren dennoch zu Lasten des Kunden).

11. ACCOR SA gibt bei der Bestätigung der Reservierung des Kunden den Gesamtbetrag des Auftrags an.

12. Auf die Tarife können abhängig von Stadt/Land verschiedene Steuern aufgeschlagen werden. Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche Steuern ohne Widerspruch gegenüber ACCOR SA zu zahlen.

Oberer Bildschirmrand

16. Zahlung

1. Der Kunde teilt seine Bankdaten als Garantie der Reservierung - ausgenommen Sonderbedingungen oder -tarife - in Form seiner Bank- oder Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express, Diners Club… gemäß ausgewähltem Hotel) mit, indem er bei der Anzahlung über die Zahlungsplattform Ogone in das dafür vorgesehene Feld (Eingabe geschützt durch SSL-Verschlüsselung) die Kartennummer ohne Leerzeichen sowie das Ablaufdatum und den Sicherheitscode eingibt.

2. Die Belastung erfolgt im Hotel während des Aufenthalts, außer im Fall besonderer Bedingungen oder von Spezialtarifen. Hier erfolgt die Belastung bei Reservierung (Online-Vorauskasse bei bestimmten Tarifen). Diese Vorauszahlung gilt als Anzahlung. Wenn der Tarif nicht online und im Voraus bezahlt wurde, kann das Hotel vom Kunden bei Ankunft eine Anzahlung oder eine Autorisierung zum Belasten der Kreditkarte verlangen. So kann das Hotel die Zahlung der Beträge für die Services garantieren, die im Hotel in Anspruch genommen werden.

3. Die Nutzung von Hotelschecks, auch solcher, die im Rahmen des Treueprogramms von Hotels der ACCOR Gruppe herausgegeben werden, ist auf die Ausgaben vor Ort im Hotel beschränkt. Die Hotelschecks können in keinem Fall verwendet werden, um einen Hotelaufenthalt ganz oder teilweise im Voraus zu bezahlen oder eine Reservierung zu garantieren.

4. Wenn die Buchung mit einer Kreditkarte garantiert wurde, wird bei Nichterscheinen (nicht stornierte Reservierung - Kunde nicht anwesend) die Kreditkarte des Kunden mit dem Betrag der ersten Übernachtung belastet, abzüglich der ersparten Aufwendungen des Hotels.

5. Accor SA hat sich für Ogone (Payment Service Provider) entschieden, um die Sicherheit der Online-Zahlungen per Kreditkarte zu gewährleisten. Die Gültigkeit der Kreditkarte des Kunden wird von Ogone überprüft. Die Annahme der Kreditkarte kann aus mehreren Gründen abgelehnt werden: gestohlene Karte, gesperrte Karte, Limit erreicht, Eingabefehler. Bei Problemen muss sich der Kunde einerseits an seine Bank und andererseits an das Hotel wenden, um seine Reservierung und seine Zahlungsart zu bestätigen.

6. Reserviert der Kunde mehrere Zimmer und ist die Vorauskasse beispielsweise nur für ein Zimmer erforderlich, kann in diesem Fall über die auf der Ogone-Plattform verwendete Kreditkarte das von der Vorauskasse betroffene Zimmer bezahlt werden und die eingegebene Kreditkarte dient als Garantie für die anderen Zimmer.

7. Bei Vorauskasse beinhaltet der bei Reservierung belastete Betrag den Übernachtungspreis, die entsprechenden Gebühren, den Preis für das Frühstück und die damit zusammenhängenden Gebühren (wie in Punkt 15.6 beschrieben).

8. Unterliegt ein Tarif der Online-Vorauszahlung, wird der im Voraus gezahlte Betrag, der die Anzahlung darstellt, zum Zeitpunkt der Buchung berechnet.

Oberer Bildschirmrand

17. Datenschutz

1. Die Richtlinie zum Schutz der persönlichen Daten kann unter "Charta zum Schutz personenbezogener Kundendaten" eingesehen werden.

2. Wenn der Kunde auf www.accorhotels.com eine Hotelreservierung vornimmt, ist ACCOR S.A. berechtigt dem Kunden per E-Mail Newsletter (Infobriefe), Informationen zu Sonderangeboten sowie einen Fragebogen zur Zufriedenheit mit seinem Aufenthalt im gebuchten Hotel zukommen zu lassen. Dies gilt nicht, wenn der Kunde dies bei der Buchung ausdrücklich ausschließt.

3. Der Kunde hat das Recht, sich kostenlos dagegen auszusprechen, dass seine personenbezogenen Daten insbesondere zu kommerziellen Werbungszwecken verwendet werden. Des Weiteren kann der Kunde durch Klicken auf den Link zur Abbestellung am Ende jeder Werbe-E-Mail diese Nachrichten jederzeit abbestellen.

4. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass alle erfassten personenbezogenen Daten Gegenstand einer automatisierten Bearbeitung sind, für die ACCOR SA verantwortlich ist.

5. Durch die Bearbeitung dieser Daten kann ACCOR SA:

6. Über ein Sternchen wird der Kunde auf jedem der Formulare zur Erfassung personenbezogener Daten darauf hingewiesen, ob es sich bei den Antworten um Pflichtangaben oder freiwillige Angaben handelt.

7. Der Kunde erteilt ACCOR SA die Genehmigung, seine personenbezogenen Daten Dritten bekannt zu geben, falls sich eine solche Mitteilung mit der Ausführung der Maßnahmen seitens ACCOR SA auf Grund der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen erforderlich ist.

8. Insbesondere bei Online-Zahlungen müssen die Bankdaten des Kunden über den Vertragspartner Ogone an die Bank des Hotels übermittelt werden, damit der Vertrag zur Hotelbuchung erfüllt werden kann. Der Kunde wird hiermit darüber in Kenntnis gesetzt, dass diese Übertragung der Daten daher auch in Ländern, die keine Regelung zum Schutz der persönlichen Daten wie das französische Gesetz über elektronische Datenverarbeitung, Dateien und Freiheitsrechte haben, stattfinden kann. Der Kunde erklärt sich zwecks Erfüllung seines Vertrags mit der Übertragung einverstanden. Ogone hat sich in seiner Eigenschaft als Geschäftspartner sich gegenüber ACCOR SA dazu verpflichtet, alle möglichen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen und die Vertraulichkeit der Daten für die Übertragung der Daten zu wahren.

Oberer Bildschirmrand

18. Nachweisvereinbarung

1. Die Eingabe der benötigten Bankdaten sowie die Annahme der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Reservierungsscheins bzw. der Reservierungsanfrage stellt eine elektronische Signatur dar, die zwischen den Parteien denselben Wert wie eine handschriftliche Unterschrift besitzt.

2. Die Speicherung der in den Informatiksystemen von ACCOR SA abgelegten Aufzeichnungen erfolgt unter angemessenen Sicherheitsbedingungen. Sie gelten als Nachweis für Kommunikation, Aufträge und Zahlungen, die zwischen den Parteien erfolgt sind.

3. Der Kunde wird darüber in Kenntnis gesetzt, dass seine IP-Adresse bei Reservierung gespeichert wird.

Oberer Bildschirmrand

19. Alternative Unterbringung

1. In Fällen höherer Gewalt behält sich dieses das Recht vor, den Kunden ganz oder teilweise in einem Hotel der gleichen Kategorie mit dem gleichen Leistungsangebot unterzubringen. Sämtliche Kosten für den Transfer trägt dabei das gewählte Hotel, das allerdings für keinerlei weitere Entschädigung verantwortlich gemacht werden kann.

Oberer Bildschirmrand

20. Höhere Gewalt

1. ACCOR SA kann seitens des Kunden nicht haftbar gemacht werden für die Nichtausführung seiner Verpflichtungen aufgrund eines Falles von höherer Gewalt. Als Fälle höherer Gewalt oder Zufälle gelten Fälle, die von der Rechtsprechung in der Regel als solche anerkannt werden.

Oberer Bildschirmrand

21. Anwendbares Recht

1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden durch deutsches Recht geregelt.

2. Dies gilt sowohl für die Sachvorschriften als auch für die Verfahrensvorschriften.

Oberer Bildschirmrand

22. Vollständigkeit

1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Geschäftsbedingungen für den vom Kunden gebuchten Tarif und der Reservierungsschein bzw. die Reservierungsanfrage stellen sämtliche Verpflichtungen der Parteien dar.

2. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen sämtliche allgemeinen oder besonderen Geschäftsbedingungen, die vom Kunden bekannt gegeben werden.

3. Die die vertraglichen Verpflichtungen der Parteien bildenden Dokumente sind in absteigender Prioritätsreihenfolge: der Reservierungsschein bzw. die Reservierungsanfrage (darunter die besonderen Bedingungen des gebuchten Tarifs) und die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

4. Bei Unvereinbarkeit zwischen dem Reservierungsschein und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ausschließlich die auf dem Reservierungsschein erscheinenden Bestimmungen für die betreffende Verpflichtung anwendbar.

Oberer Bildschirmrand

23. Salvatorische Klausel

1. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages oder Teile davon unwirksam bzw. undurchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit bzw. Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen bzw. der übrigen Teile der Bestimmungen und des Vertrages insgesamt nicht berührt. Die unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen sind vielmehr von den Parteien durch wirksame und durchführbare Bestimmungen zu ersetzen, die den unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmungen gleichstehen oder möglichst nahe kommen und dem von den Parteien mit den unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmungen verfolgten wirtschaftlichen Zweck entsprechen. Gleiches gilt für den Fall einer ungewollten Regelungslücke.

Bitte sehen Sie sich auch die zusätzlichen Verkaufsbedingungen für jeden Tarif, Zimmer- oder Leistungstyp an, der in der Preisliste aufgeführt ist.

Oberer Bildschirmrand

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Thalassotherapie-Packages

Diese Seite ausdrucken